Auswahl

accordion menu jquery

Veranstaltungen

Keine Termine

Kalender

September 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Home

Maskenpflicht

Die tapferen Schneiderlein…

Nicht nur sieben auf einen Streich, nein… in Corona-Zeiten wurden gleich für die gesamten 107 Einsatzkräfte unserer Feuerwehren Immenhausen, Holzhausen und Mariendorf Mund- Nasenschutzmasken von mehreren Unterstützerinnen der Feuerwehren zzgl. Reservemasken, geschneidert. Hierfür möchten wir uns auf diesem Weg bei allen fleißigen Schneiderinnen und helfenden Händen ganz herzlich bedanken – für die Feuerwehr

Immenhausen: Melanie Harsch, Petra Reubert, Ronja Reubert und Stephanie Ullrich– mit Unterstützung bei der Materialbeschaffung und Vorbereitung von David de Glimes, Marc Benkendorf und Werner Reubert

Holzhausen: Christiane Schäfer und Gerlinde Hinze – mit Unterstützung bei der Materialbeschaffung und Vorbereitung von Marc Schäfer, Daniela Reuse, Rainer Schäfer und Otto Hinze

Mariendorf: Luisa Möhle - mit Unterstützung bei der Materialbeschaffung und Vorbereitung von Sandra Möhle und Martin Möhle

Zum ersten „Einsatz“ ist der selbstgeschneiderte Mundschutz auch bereits bei dem Brand im Gebäude der ehemaligen Glashütte am 24.04.2020 gekommen. Vorbildlich sind alle daran teilnehmenden Kameradinnen und Kameraden der Handlungsempfehlung gefolgt, haben die Sicherheitsabstände – sofern möglich eingehalten und vom Tragen der Masken regen Gebrauch gemacht.

 

Pressewartin Daniela Reuse

Jahreshauptversammlung 2020

Der Erste Vorsitzende Martin Trott begrüßt alle Kameradinnen, Kameraden und alle Gäste, stellt die fristgerechte Einladung und die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Bei der Totenehrung wurde an die im Jahr 2019 verstorbenen Kameradinnen und Kameraden gedacht.

Der Verein führt zum 31.12.2019 297 Mitglieder. Er lässt das vergangene Jahr Revue passieren und berichtet von den 5 Vorstandssitzungen und den 12 Monatsversammlungen des Vereins. Hinzu kommen die Besuche der Jahreshauptversammlungen der Wehren der Stadt Immenhausen und die Teilnahme an der Verbandsversammlung des Kreisverbandes in Vernawahlshausen. Weiter führt er die Ausrichtung, bzw. die Teilnahme der traditionellen Feste, wie bspw. der Maibaumaufstellung, der Teilnahme Neujahrsempfang der Stadt, dem Stadtfest, bei dem Vereinsschießen, sowie dem Weihnachtsmarkt auf. Als Highlight berichtet er über die Kirmesveranstaltung von der Feuerwehr Holzhausen, die unter dem Motto „Feuerwehr im Wandel der Zeit“ stand und im September ausgerichtet wurde. Abschließend bedankt er sich bei den Städtischen Gremien, den politischen Fraktionen, den Vorstandskameradinnen und Kameraden, der Wehrführung, der Einsatzabteilung, der Jugendfeuerwehr, der Ehren- und Altersabteilung, sowie allen Helferinnen und Helfern, die stets die Feuerwehr Holzhausen unterstützen.  

Es folgen die Berichte des Rechnungsführers Yannick Reuter und des Kassenprüfers Sigfried Bredemeier. Yannick Reuter berichtet über die Anschaffungen und vor allem über den Gewinn, der bei der zuvor genannten Kirmesveranstaltung erzielt werden konnte. Im Anschluss wurde der Vorstand entlastet. Für den scheidenden Kassenprüfer Siegfried Bredemeier wurde Dagmar Tanz gewählt.

In der Einsatzabteilung versehen mit Stand 31.12.2019 4 Frauen und 32 Männer ihren Dienst. Weiter teilt Wehrführer Andreas Lange in seinem Bericht mit, dass die Anzahl der Alarmierungen mit 54 abgearbeiteten Einsätzen im vergangenen Jahr abermals um 11 Alarmierungen angestiegen ist. Außerdem kommen noch Gerätewarte-, Übungsdienste und Dienstsport hinzu. Auch in der Weiter- und Fortbildung wurden insgesamt 15 Lehrgänge - angefangen mit Erste Hilfe und Truppmann Teil I, Atemschutz-, Truppführer-, Leiter einer Feuerwehr-, Gruppenführer- und Zugführerlehrgang, Führen im GABC-Einsatz, Basis- und Aufbauseminar Florix, sowie 2 Fahrerschulungen in Gründau, erfolgreich besucht. Die Abnahme zum Truppmann Teil II-Lehrgang erfolgt durch unseren SBI. Insgesamt wurden durch die Einsatzkräfte 2.208 Stunden Feuerwehrdienst abgeleistet, was umgerechnet 92 volle Tage ausmacht. Im Februar 2019 erfolgt die Ausgabe und Einweisung der neuen Pager an alle Kameradinnen und Kameraden. Hier bedankt er sich nochmals bei Heiko Reuse, der die Arbeiten ausgeführt hat. In der zweiten Jahreshälfte wurden die Fraktionen der Stadt eingeladen und auf den desolaten Zustand des Mannschaftstransportwagens hingewiesen. Dank der Fraktionen und der Verhandlungen wurden für den Haushalt 2020 zur Beschaffung 30.000,00 € bereitgestellt. Er bedankt sich bei seinem Stellvertreter Michael Sander für die wirklich gute Zusammenarbeit. Auch im Namen seines Stellvertreters Michael Sander richtet er seinen Dank an die aktiven Kameradinnen und Kameraden seiner Wehr, wie auch den Wehren Immenhausen und Mariendorf. Außerdem den Partnerinnen und Partnern, denn ohne die Unterstützung von ihnen ist ein so zeitaufwendiges „Hobby“ nicht möglich. Er appelliert, dass die geleistete Arbeit der Einsatzabteilung ohne Eigennutz, sondern für die Menschen, die im Ort, bzw. Stadtgebiet wohnen, geleistet wird. Er führt aus: „auch wenn viele Menschen es immer noch nicht zu schätzen wissen, was wir für sie tun, denn im Zweifel ist es unser Leben, das wir riskieren, um anderen zu helfen.“ Er schließt seinen Bericht mit dem Ausblick auf die im Jahr 2020 anstehenden Termine.

Armin Diehl verliest stellvertretend für Gerhard Sommer den Jahresbericht der Ehren- und Altersabteilung. Er informiert die Versammlung über die regelmäßigen Treffen der insgesamt 12 Mitglieder jeweils am letzten Donnerstag eines Monats und über die ausgerichteten jährlichen Feiern, wie das Frühlings-, Sommer- und Herbstfest mit den Frauen der Mitglieder. Er weist auf das 25-jährige Bestehen der Ehren- und Altersabteilung und der damit verbundenen Jubiläumsveranstaltung am 24.04.2020 hin. 

Im Bericht über die Jugendfeuerwehr informiert Jugendwart Kevin Zschocke die Versammlung über die im vergangenen Jahr 38 geleisteten Dienste und Inhalte der Einzeldienste. Außerdem wurde u.a. über die Teilnahme am Kreisjugendfeuerwehrzeltlager, dem Laternenumzug der Kindertagesstätte „Heidelbeerzwerge“ und der Unterstützung des Weihnachtsmarktes und dem gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Mariendorf ausgeführten Jahresabschluss im Lasertag, berichtet. Er teilt mit, dass ein Jugendlicher an die Einsatzabteilung abgegeben und 2 Neuzugänge verbucht werden können, so dass die Jugendfeuerwehr aus 7 Mitgliedern besteht.

Für die Ausführung der Wahlleitung in der Jahreshauptversammlung konnte Bürgermeister Jörg Schützeberg gewonnen werden. Von der Einsatzabteilung wurde Andreas Lange für das Amt des Wehrführers und Michael Sander für das Amt des Stellvertretenden Wehrführers gewählt. Die Vereinsmitglieder wählen René Block für das vorzeitig von Yannick Reuter zurückgegebene Amt des Kassierers in den Vorstand. Axel Schütz, Florian Schütz, Manuel Tanz werden als Mitglieder des Feuerwehrausschusses von der Einsatzabteilung gewählt. Weitere Mitglieder – wie Vertreter der Ehren- und Altersabteilung, der Jugend- und Kinderfeuerwehr sind Kraft Amtes Mitglied.

 

Der Vorsitzende Martin Trott hat folgende Ehrungen:

Ehrennadel in Bronze für 15-jährige Mitgliedschaft im Verein

Lena Kramm, Susanne Schindewolf, Thomas Schindewolf und Peter Götl

 

Ehrennadeln in Silber für 25-jährige Mitgliedschaft im Verein

Hartmut Weiss, Josef Kolar und von der Stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Nina Bredemeier erhielt Martin Trott ebenfalls die Ehrennadel in Silber

 

Ehrennadeln in Gold für 40-jährige Mitgliedschaft im Verein

Rolf-Dieter Kaufmann und Wolfgang Langefeld

 

Für die 25 und 40 Jahre Mitgliedschaft im Feuerwehrverein erhalten die geehrten Personen außerdem eine Urkunde des Kurhessisch Waldeckschen Feuerwehrver-bandes und die bronzene, bzw. silberne Anstecknadel, die von dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Wolfgang Finis überreicht wurden.

 

Ehrennadel in Gold mit Eichenlaub für 50-jährige Mitgliedschaft im Verein

Else Scharfe und Lothar Wetterau

 

Ehrennadeln Kurhessisch Waldeckscher Feuerwehrverband

Ehrennadel in Gold für 50-jährige Mitgliedschaft im Feuerwehrverein

Else Scharfe und Lothar Wetterau

 

 

Ehrenplakette in Gold mit Eichenlaub für 60-jährige Mitgliedschaft im Verein

Günther Leimbach, außerdem bekommt er noch einen Präsentkorb des Vereins überreicht.

 

Leider waren nicht alle Geehrten anwesend. Die Ehrung wird entsprechend in einem anderen Rahmen durchgeführt.

 

Durch den Wehrführer Andreas Lange und Stadtbrandinspektor Marc Schäfer wurden folgende Beförderungen vorgenommen:

 

Als Feuerwehrfrau/mannanwärter wurden Jaclyn Cobban, Lukas Münke, Nick Gerhold und Jens Bodmann der Versammlung vorgestellt.

 

Vom Feuerwehrmannanwärter zum Feuerwehrmann:

Florian Grunewald, Calvin Hinrichs-Stark

 

Vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann:

Yannick Reuter

 

Vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann:

René Block, Wolf Prillwitz

 

Vom Hauptfeuerwehrmann zum Löschmeister:

Tobias Grunewald

 

Allen anwesenden Geehrten und Beförderten wurde gratuliert.

 

Es folgten Grußworte von dem Bürgermeister Jörg Schützeberg, der Ersten Stadträtin Ute Krug, Fraktionsvorsitzenden der CDU Lothar Dietrich, Stadtbrandinspektor Marc Schäfer, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Wolfgang Finis, Vorsitzender der Feuerwehr Immenhausen Philipp Harsch und dem Wehrführer der Feuerwehr Mariendorf Martin Möhle.

 

Pressewartin Daniela Reuse

 

Anmerkung – aufgrund der aktuellen Corona-Situation sind vorerst alle Veranstaltungen der Feuerwehr Holzhausen, die in naher Zukunft stattfinden sollten, abgesagt worden. Darunter fällt die Jubiläumsveranstaltung der Ehren- und Altersabteilung, wie auch die Ausrichtung der Maifeierlichkeiten.

 

 

v.l.n.r.: Jörg Schützeberg (Bürgermeister), Michael Sander (Stellvertretender Wehrführer), Andreas Lange (Wehrführer), Marc Schäfer (Stadtbrandinspektor), Petra Reubert (stellv. Stadtbrandinspektorin)

 

Die Beförderten der Versammlung v.l.n.r.: Jens Bodmann, Nick Gerhold, Jaclyn Cobban, René Block, Lukas Münke, Michael Sander (stellv. Wehrführer), Florian Grunewald, Petra Reubert (stellv. SBI´in), Calvin Hinrichs-Stark, Wolf Prillwitz, Tobias Grunewald, Andreas Lange (Wehrführer), Marc Schäfer (SBI)

 

Die Geehrten der Versammlung v.l.n.r.: Wolfgang Finis (Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzender), Martin Trott (Vorsitzender), Günther Leimbach, Nina Bredemeier (stellv. Vorsitzende), Wolfgang Langefeld, Else Scharfe)

 

Jörg Schützeberg (Bürgermeister) und der Vorstand der FF Holzhausen v.l.n.r.: Michael Sander, Martin Trott, Andreas Lange, Daniela Reuse, René Block, Nina Bredemeier, Tobias Grunewald, Kevin Zschocke, Jens Schubert (es fehlt Gerhard Sommer)

 

(Fotos: Daniela Reuse)

 

 

W-Bäume Sammelaktion

Ganz dem Motto Kameradschaft ist, wenn nicht nur ein Kamerad schafft, haben wir uns zahlreich am 11.01.2020 am Feuerwehrhaus Holzhausen getroffen, um die ausgedienten Weihnachtsbäume im Stadtteil Holzhausen einzusammeln.

In drei Gruppen und bei schönstem Wetter zogen wir los und waren frühzeitig fertig und konnten so direkt zum gemütlichen Teil - dem anschließenden gemeinsamen Mittagessen - übergehen. Kevin Zschocke bedankte sich in seiner Funktion als Jugendwart bei allen fleißigen Helferinnen und Helfern und den Unterstützern der Feuerwehr.  Besonderer Dank ging an die Fahrer und die Bereitstellung der Fahrzeuge.

 - Pressewartin Daniela Reuse -

Feuerwehr Kirmes 2019 - Danke für die tollen Tage...

Feuerwehr-KIRMES 2019

… Feuerwehr im Wandel der Zeit

Hallo liebe Freunde der Feuerwehr,

hallo liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden,

hier kommt noch ein kurzer Rückblick auf unsere super schöne und gelungene Feuerwehr-Kirmes vom 13.09.-15.09.2019. Das Wetter war, wie bestellt auf unserer Seite und so konnten wir nach dem Suchen, Finden und Ausgraben der Kirmesflasche am Donnerstag mit den dollen Tagen beginnen. Freitag und Samstag haben wir dann im Dorf unser Unwesen getrieben und zogen mit unserem Polizistenteam, der Kötzenfrau, unserem großen und kleinen Kirmesbären, sowie die in alten oder neuen Uniformen oder einigen zur Feuerwehr gehörigen „Verkleidungen“, einem alten Unimog und selbst gebauten Kirmeswagen los. Einige Utensilien und Uniformen konnten von den Feuerwehren Fuldatal und Immenhausen ausgeliehen werden. Vielen Dank dafür. Die Kirmesmädels und Kirmesburschen wurden musikalisch von den „Spitzbuben“ begleitet und so ging der gesamte Tross von Straße zu Straße und Haus zu Haus. Die Kapelle heizte dabei ordentlich ein und konnte mit einem guten Repertoire fast allen Wünschen gerecht werden. Hier geht unser Dank schon mal an Stefan Lind, Manuel Tanz und Yannick Reuter, die den Kapellenwagen gefahren haben. Für das leibliche Wohl der Kirmesmädels- und burschen während des Umzugs sorgten Heidelinde Martin-Trott, Rainer Tölle, Nina Bredemeier und Klaus Trott. Von Klaus wurde eine leckere Gulaschsuppe gekocht. Danke an Euch!

Samstagabend haben wir viele Gäste in einem nach Feuerwehrart geschmückten Bürgerhaus begrüßt. So hingen unter der Decke und an den Wänden Feuerwehrschläuche, die wir von der Feuerwehr Hann.Münden geliehen bekamen- auch hierfür vielen Dank. Am Abend wurde das Bürgerhaus gerockt und die Band „Coliboys“ spielte bis spät in die Nacht. Für das leibliche Wohl sorgte draußen vor dem Bürgerhaus die Landfleischerei Barthel und drinnen wurden die durstigen Kehlen durch die Helferinnen und Helfer der Feuerwehr Mariendorf, wie auch einigen Mädels von Immenhausen gestillt. Vielen Dank auch hierfür. Um Mitternacht wurde die Kirmes dann traditionell an den Karnevalsverein übergeben. Die Kirmeseltern Nicole und Andreas Lange bedankten sich bei allen Teams, Roland Fehling für die Begleitung mit Fotos, und allen Unterstützern rund um die sehr schöne und gelungene Kirmesveranstaltung – vor allem bei allen Gönnern und Geschäftsleuten für die vielschichtige Tombola. Als Dank und Anerkennung bekamen alle Kirmesmädels und -burschen einen „Orden“ von den Kirmeseltern überreicht. Für diese nette Geste bedankte sich noch im Anschluss der Erste Vorsitzende Martin Trott, der natürlich seinen Dank allen Voran an die Kirmeseltern Nicole und Andreas Lange richtete.

Am Sonntag ging es um 11:00 Uhr mit dem Festgottesdienst im Feuerwehrhaus weiter, der von Pfarrer Brand ganz im Kirmesstil abgehalten wurde. Im Anschluss begann der Frühschoppen und die Feuerwehrolympiade. Hier konnte mit einem Bumper im Slalom das Geschick getestet werden, ein Golfball durch einen B-Schlauch geführt, ein Getränk anhand eines „Galgen“ verzehrt oder Transformers aus Feuerwehrutensilien gebaut werden. Das alles natürlich auf Zeit. Für die Kinder gab es einen Basteltisch und die alt bewährte Hüpfburg stand bereit. Außerdem konnten die Bastelarbeiten der Kinder der Kita Heidelbeerzwerge im Feuerwehrhaus bestaunt werden. Die Werke wurden den ganzen Tag ausgestellt und fanden viel Bewunderung. Ein herzliches Dankeschön an die Kita Heidelbeerzwerge für die schöne „Ausstellung“. Passend wurde gegen Nachmittag ein leckeres Kuchenbuffet eröffnet – wir bedanken uns bei den fleißigen Kuchenbäckerinnen und allen, die uns bei dem Verkauf unterstützt haben. Außerdem bedanken wir uns bei der Ehren- und Altersabteilung für die Unterstützung. Ab 17:00 Uhr wurde die Verlosung der Tombola gestartet – hier geht der Dank an das Team Tombola mit Claudia und Susan Seeger und Simone Deichmann.

Am Montag wurden dann traditionell die Kirmespuppen verbrannt, die Kirmesflasche vergraben und die Kötzengaben vertilgt. Rundum war es eine super schöne, gelungene, aber auch – für die Veranstalter – anstrengende und kräftezehrende Kirmes im Wandel der Zeit, bei der aber der Spaß an der Sache im Vordergrund stand und an die immer wieder gern zurückgedacht wird.

Aber besonderer Dank geht an alle Besucher und Gönner der Feuerwehr, die unser Fest- egal in welcher Form- unterstützt und begleitet haben, denn ohne sie wär eine Veranstaltung in dieser Größenordnung erst gar nicht möglich.

 Zu guter Letzt noch eine Information des Tombola-Teams: Einige Preise warten noch auf die glücklichen Gewinner - diese können am

Montag, 23.09.2019 von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr,

Samstag, 28.09.2019 von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr und

Mittwoch, 02.10.2019 von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr

 im Feuerwehrhaus abgeholt werden.

 

In diesem Sinne gut Schlauch und bis bald

Ihre / Eure

FREIWILLIGE FEUERWEHR HOLZHAUSEN

 

Pressewartin Daniela Reuse  

 

                                                                                                                                                              

Bilder

Besucher

Heute 34

Gestern 36

Woche 70

Monat 1679

Insgesamt 39756

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Wetter

Bewölkt

-4°C

Immenhausen

Bewölkt

Feuchtigkeit: 80%

Wind: 25.75 km/h

  • 03 Jan 2019

    Teilweise bewölkt 0°C -4°C

  • 04 Jan 2019

    Bewölkt 0°C -6°C

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.