Berichte

Rainer Tölle in den Feuerwehr-Ruhestand verabschiedet – eine Ära geht zu Ende

Am 04.01.2019 wurde unser Kamerad Rainer Tölle im Rahmen einer „Alarmübung“ in den wohlverdienten Feuerwehr-Ruhestand durch die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Holzhausen verabschiedet. Mit der Vollendung des 65. Lebensjahres lief im Januar die Verlängerung für die Tätigkeit im aktiven Feuerwehrdienst aus. Mit allen 3 Fahrzeugen und fast allen aktiven Kameradinnen und Kameraden holten wir Rainer zur letzten „Einsatzfahrt“ ab. Sichtlich überrascht und gerührt war Rainer, als er die mitgebrachte Feuerwehrjacke und den Helm anzog und an den spalierstehenden und applaudierenden Kameradinnen und Kameraden zum Feuerwehrfahrzeug seiner Wahl vorbei ging. Aber auch so manchen der 22 Kameradinnen und Kameraden ging es genauso. Die Kolonne setzte sich in Bewegung in Richtung Feuerwehrhaus, wo ebenfalls eine Abordnung der Immenhäuser und Mariendorfer Feuerwehr wartete.

Bei der Erstellung dieses Berichtes darf natürlich der Rückblick auf die geleistete Arbeit und den Werdegang innerhalb der Feuerwehr Holzhausen nicht fehlen und so war ich überrascht, dass bei der Auswertung von Rainer´s Karteikarte sage und schreibe 9 Seiten herauskamen. Rainer war vom 01.06.1963 bis 02.01.1971 in der Jugendfeuerwehr, bevor er der Einsatzabteilung für ganze 48 (!) Jahre angehörte. In dieser Zeit hat er 18 Lehrgänge / Fortbildungen oder Seminare besucht und war als Verbandführer und dem damit verbundenem höchsten Beförderungsgrad in der Freiwilligen Feuerwehr als Hauptbrandmeister angekommen. Vom 01.10.1982 bis 15.03.1995 war er Wehrführer, vom 01.01.1997 bis 01.01.1999 Jugendfeuerwehrwart, vom 12.02.2000 bis 09.02.2008 stv. Wehrführer, vom 09.02.2008 bis 15.01.2011 Wehrführer der Feuerwehr Holzhausen und ist seitdem eingesetzter Kat-S Zugführer der Feuerwehren der Stadt Immenhausen bis 02.01.2019 gewesen.

Auch an Ehrungen hat sich im Laufe der ganzen Jahre so einiges angesammelt, wie z.B. die goldene Vereinsnadel der Freiwilligen Feuerwehr Holzhausen, das Goldene Brandschutzehrenzeichen am Bande oder der Ehrenbrief des Landes Hessen.

Auch im Verein der Freiwilligen Feuerwehr Holzhausen hat Rainer als Vereinsvorsitzender vom 01.10.1982 bis 02.08.1987 und im Anschluss als stv. Vorsitzender bis 05.02.1993 die Geschicke geleitet. Als Not am Mann war, sprang er von 2007 bis 2008 nochmals als stv. Vorsitzender ein.

Rainer hat stets ein offenes Ohr für die Belange der Feuerwehr und wird mit seiner Erfahrung, der ruhigen und besonnen Art bei künftigen Einsätzen fehlen. Aber alles hat im Leben seine Zeit und er hat sich den Ruhestand nach über 50 Jahren auch mehr als redlich verdient. Er ist für uns ein Vorbild und hat in seiner Ansprache am Abend des 04.01.2019 bereits verlauten lassen, dass er uns weiterhin erhalten bleiben will. Als Dankeschön wurde ihm durch Wehrführer Andreas Lange und seinem Stellvertreter Martin Lindemann ein Präsent überreicht und ebenfalls Dank und Anerkennung ausgesprochen. Im Anschluss an den sehr emotionalen Teil wurde ein Imbiss gereicht und wir ließen den Abend mit guten Gesprächen und Schwelgen in der Vergangenheit ausklingen.

Im Nachgang – als alles gesackt war – bedankte sich Rainer nochmals bei der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Holzhausen mit der Bemerkung, dass für ihn das Wort „Kameradschaft“ nach unserer Aktion noch eine viel größere Bedeutung hat.

RAINER, WIR DANKEN DIR FÜR ALLES.

 

- Pressewartin Daniela Reuse -

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok