eiko_list_icon Brennt Bagger

Brandeinsatz > Gewerbebetrieb
Brand
Zugriffe 66
Einsatzort Details

Datum 03.06.2024
Alarmierungszeit 17:05 Uhr
Alarmierungsart FME
eingesetzte Kräfte

ASB Immenhausen
    FF Immenhausen
      FF Mariendorf
        FF Holzhausen/Rhw
        FF Espenau
          Polizei
            FF Hofgeismar
              DRK Immenhausen
                Fahrzeugaufgebot   Florian Immenhausen 2-19-1  Florian Immenhausen 2-22-1  Florian Immenhausen 2-48-1
                Brand

                Einsatzbericht

                ??  Einsatz 14/2024 ??

                 

                ? F2/F3

                ? Immenhausen

                ? 03.06.2024

                ⏰ 17:05 Uhr / 17:14 Uhr

                ☎️ Pager

                 

                Großeinsatz im Industriegebiet hinter der Bahnstrecke

                 

                Am 03.06.2024 gab es um 17:05 Uhr über Pager Vollalarm für alle drei Ortsteilwehren, da ein Brand im Industriegebiet hinter der Bahnstrecke gemeldet wurde.

                Die Feuerwehr Immenhausen rückte daraufhin mit dem Einsatzleitwagen, dem Hilfeleistungslöschfahrzeug, dem Löschfahrzeug und dem Tanklöschfahrzeug zur Einsatzstelle aus.

                 Da aus dem gesamten Gebäudekomplex, einer größeren Halle, dichter schwarzer Rauch aufstieg und die Brandlasten im inneren zunächst ungeklärt waren, wurde das Einsatzstichwort auf F3 erhöht. Damit wurden die Feuerwehren aus Hofgeismar mit der Drehleiter und dem Tanklöschfahrzeug, sowie die Feuerwehr Espenau mit einem Löschgruppenfahrzeug nachalarmiert und eine nochmalige Alarmierung der eigenen Kräfte in den drei Immenhäuser Ortsteilen durchgeführt.

                Nachdem die ersten Einsatzkräfte ein Tor der betreffenden Halle aufgebrochen hatten, wurde festgestellt, dass im Inneren des Gebäudes ein Bagger im Vollbrand stand. Außerdem brannte ein in der Nähe des Baggers befindlicher Stapel mit Holzpaletten.

                Mittels zweier Trupps (Immenhausen & Mariendorf) unter Atemschutz wurde der Löschangriff auf den Bagger gestartet. Die Kameraden aus Holzhausen setzten einen weiteren Trupp unter Atemschutz ein, um eine Abluftöffnung zu schaffen und ihren Drucklüfter  in Stellung zu bringen. Zur Löschwasserversorgung wurde eine B-Leitung zu einem Hydranten an der Hermann-Gebauer-Straße gelegt.

                Nachdem der Bagger und die Paletten abgelöscht waren, erfolgte eine Kontrolle des Bereiches mit der Wärmebildkamera. Außerdem überprüfte die Feuerwehr Hofgeismar mit der Drehleiter die Dachkonstruktion. 

                Alle weiteren Kräfte warteten in Bereitstellung. Ihr Einsatz war jedoch nicht erforderlich, da das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte.

                Der zuständige Kreisbrandmeister Schröder war ebenfalls vor Ort und machte sich ein Bild des Geschehens.

                Zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens gibt es noch keine Erkenntnisse. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

                In der abschließenden Einsatzbesprechung äußerte sich der Immenhäuser Stadtbrandinspektor Heiko Reuse sehr zufrieden über das Vorgehen und die Zusammenarbeit der Einsatzkräfte.

                Nach ca. 3 Stunden war der Einsatz beendet. Es folgten noch Reinigungsarbeiten und die Neubestückung der Fahrzeuge an den Feuerwehrhäusern.

                An der Einsatzstelle waren insgesamt 61 Feuerwehrkräfte der Wehren Immenhausen, Holzhausen, Mariendorf, Hofgeismar und Espenau mit 13 Fahrzeugen, 1 Rettungswagen des ASB,  8 Einsatzkräfte des DRK mit 2 Fahrzeugen, sowie eine Funkstreifenbesatzung der Polizeistation Hofgeismar.

                 

                FF Immenhausen, Pressearbeit, MK/VD

                 

                 

                sonstige Informationen

                Einsatzbilder

                 

                Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.